ALLGÄUER LATSCHENK. Franzbranntwein extra stark 250 ml

Dr. Theiss Naturwaren GmbH

Artikelnummer: 03403359
Darreichungsform: Lösung
Inhalt: 250 ml
Lieferzeit: Lieferzeit ca. 1-3 Werktage
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Preis: 12,30 €3

Grundpreis: 4,92 € / 100 ml
 

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Details

Allgäuer Latschenkiefer Franzbranntwein extra stark

  • Lösung zur Anwendung auf der Haut
  • Für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab zwei Jahren
  • Lösung zur äußerlichen Anwendung.
PZN 03403359
Anbieter Dr. Theiss Naturwaren GmbH
Packungsgröße 250 ml
Produktname Allgäuer Latschenkiefer Franzbranntwein
Darreichungsform: Lösung
Alkoholgehalt 57,9 Vol.-%
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

Art der Anwendung?
Reiben und massieren Sie das Arzneimittel bis zur Trocknung auf die betroffenen Hautstellen ein. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Bei akuten Zuständen, die mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, bei andauernden Gelenkbeschwerden oder bei heftigen Rückenschmerzen, die in die Beine ausstrahlen und/oder mit Taubheitsgefühl oder Kribbeln verbunden sind, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Dauer der Anwendung?
Wenden Sie dieses Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage an. Über die weitere Dauer der Behandlung entscheidet der behandelnde Arzt.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Erwachsene eine ausreichende Menge ein- bis mehrmals täglich verteilt über den Tag

- Durchblutungsstörungen der Haut
- Muskelschmerzen, unterstützende Behandlung

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Franzbranntwein ist ein Alkohol-Wasser-Gemisch, das aus vergälltem Branntwein hergestellt wird. Als Zusätze sind Campher, Thymol und Fichten- oder Kiefernadelöl möglich. Das Alkohol-Wasser-Gemisch ist leicht flüchtig und entzieht der Umgebung Wärme. Auf der Haut eingerieben, wirkt Franzbranntwein kühlend, erfrischend und durchblutungsfördend.
bezogen auf 1 ml Lösung

12,74 mg Latschenkiefernöl

7,917 mg Campher, racemischer

6,37 mg Levomenthol

+ Ethanol 96% (V/V)

+ Wasser, gereinigtes

+ PEG-60 Rizinusöl

+ Isobornyl acetat

+ Salbeiöl, spanisches

+ Rosmarinöl

+ Siebenkräuteröl

+ Chinolingelb

+ Gelborange S

+ Patentblau V

+ Cochenillerot A

+ Natriumsulfat, wasserfreies

+ 2-Benzylidenheptan-1-ol

+ Benzylalkohol

+ Benzyl benzoat

+ (E)-Benzylcinnamat

+ Benzyl salicylat

+ Citral

+ Citronellol

+ Cumarin

+ Eugenol

+ Farnesol

+ Geraniol

+ Isoeugenol

+ D-Limonen

+ Linalool

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Geschädigte Haut, wie:
- Offene Wunden
- Entzündungen der Haut

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 30 Monaten: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Überempfindlichkeitsreaktionen an den Schleimhäuten
- Hustenreiz
- Verkrampfung der Bronchien
- Verbrennungen der Haut
- Hautrötung
- Juckreiz auf der Haut
- Brennen auf der Haut
- Hautausschlag
- Entzündung der Haut
- Pustelbildung der Haut
- Nesselausschlag (Urtikaria)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Tartrazin (E 102), Gelborange S (E 110), Azorubin (E 122), Amaranth (E 123) und Ponceau 4R (E 124)).